Montag, 17.06.2024

Berlins längster Open Air-Filmmarathon: 52 Tage Rühmanns „Feuerzangenbowle“ im Nikolaiviertel

Nov14,2014

7 Wochen „Feuriger Winterzauber“ im gesamten Nikolaiviertel
vom 14. November 2014 bis 4. Januar 2015, täglich ab 12 Uhr

BildVom 14. November bis 4. Januar gibt es erstmals feurige Tage und Nächte im Nikolaiviertel aus Anlass des 70-jährigen Jubiläums des Films „Die Feuerzan-genbowle“ von und mit Heinz Rühmann.

Täglich ab 12 Uhr dreht sich im gesamten Viertel alles um das Thema „Berliner Feuerzangenbowle“ und den berühmten Film. Vor der Nikolaikirche erleben die Besucher die bezaubernde und anheimelnde Atmosphäre einer Feu-erzangenbowle (Kupferkessel, Feuer, Nostalgie, Tradition, Romantik). Zur Unterhaltung gibt es kuschelige Plätze, an denen der Film „Die Feuerzangen-bowle“ mehrfach am Tag läuft. Damit startet ab dem 14. November Berlins längster Open Air-Filmmarathon: Insgesamt 52 Tage lang wird der Filmklassi-ker zu sehen sein.

Begleitet wird der Filmmarathon von einem umfangreichen Rahmenprogramm. Das ganze Nikolaiviertel wird zu einem der größten Wintermärkte Berlins. Als Berlins Gründungsort ist das Nikolaiviertel Berlins ältester Marktplatz. Hier hat Markttreiben die längste Tradition. Jetzt frisch wiederbelebt durch das neue Winterevent „Feuriger Winterzauber“.

Die vielen Restaurants, Cafes und Ladengeschäfte bringen sich mit thema-tisch passenden Dekorationen, gastronomischen Angeboten und vielem was der Herz begehrt in das Winterzauberkonzept ein. Mit 28 Restaurants und Cafes hat das Nikolaiviertel die größte Dichte an Gastronomie pro Quadrat-meter in ganz Berlin. Hinzu kommen 35 kleine, feine Ladengeschäfte mit Tra-ditionshandwerk, Mode, Schmuck, Literatur, Kunst sowie auch 5 Museen. Ber-lins Shoppingmall der ganz anderen Art.

Jeden Tag wird im „Feurigen Winterzauber“ etwas Neues geboten. Hier ein paar Auszüge aus dem Programm:

Dienstag: Pennäler-Tag: Gegen Vorlage eines gültigen Schulzeugnisses gibt es den ganzen Tag 2 heiße Schokoladen oder Feuerzangenbowlen zum Preis von einer.
Mittwoch: Familientag: verschiedene Angebote für die Familie ab 1 Euro
Donnerstag – Sonntag: Überraschungen aus der ShowKiste, Stadtführungen von Berlinern für Berliner und Gäste, Gesang und Schauspiel, Musikalische Lesungen im Theater im Nikolaiviertel und viele Aktionen zum Mitmachen.

Öffnungszeiten der Gastronomie vor der Nikolaikirche mit Filmvorführungen:
Mo-Do. 12.00 – 21.00 Uhr
Fr. 12.00 – 22.30 Uhr
Sa. 11.00 – 22.30 Uhr
So. 11.00 – 21.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter www.berlin-nikolaiviertel.com

Über:

Nikolaiviertel e.V.
Herr Martina Sprockhoff
Nikolaikirchplatz 0
10178 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 – 463 10 42
web ..: http://www.berlin-nikolaiviertel.com
email : verein@berlin-nikolaiviertel.com

Das Nikolaiviertel an der Spreeinsel ist eine Art Freilichtmuseum des zerstörten Alt-Berlin. Beherrscht wird das kleine, von zahlreichen Cafés und Restaurants durchzogene Quartier durch die Nikolaikirche. Dieses älteste erhaltene Bauwerk Berlins beherbergt heute ein Museum für sakrale Plastiken. Der ursprüngliche Bau, der teilweise in dem neuen Kirchenhaus des 15. Jahrhunderts erhalten ist, stammte aus dem Jahr 1230. Das neogotische Turmpaar wurde 1878 errichtet. Erst 1980-87 wurde die völlig ausgebrannte Ruine wieder aufgebaut.

Pressekontakt:

Nikolaiviertel e.V.
Herr Martina Sprockhoff
Nikolaikirchplatz 0
10178 Berlin

fon ..: 030 – 463 10 42
web ..: http://www.berlin-nikolaiviertel.com
email : verein@berlin-nikolaiviertel.com

Ähnliche Beiträge