Donnerstag, 18.07.2024

Sternschnuppen unterstützen Fr1da-Studie zur Diabetes-Früherkennung bei Kindern in Bayern

Die Sternschnuppe Kinderliedermacher Margit Sarholz und Werner Meier sind Botschafter der bundesweit einzigartigen Studie zur Früherkennung von Typ 1 Diabetes in Bayern: Fr1da

BildMargit Sarholz und Werner Meier, die beiden beliebten Kinderliedermacher, schaffen es mit musikalischer Leichtigkeit, dass die Kuh ins Kino geht, der Kühlschrank nach Wien spaziert und das Gemüse in den heißen Suppen-Whirlpool springt. Dafür, dass sie Kinder ernst nehmen und ihnen auf Augenhöhe begegnen, sind die beiden Künstler bekannt und begeistern deshalb nicht nur kleine, sondern auch große Fans und Zuhörer mit ihren verrückten Texten und ihrer quirligen Musik.

Seit kurzem macht sich das Kinderlieder-Duo für eine weitere ernste Sache stark, nämlich für die bayernweite Fr1da-Studie zur Früherkennung des Typ 1 Diabetes bei Kindern. Für dieses bundesweit einzigartige und weltweit viel beachtete Studienprojekt des Helmholtz Zentrums München haben Margit Sarholz und Werner Meier gerne die Rolle der Botschafter übernommen.

„Wir schreiben seit über 20 Jahren Lieder für Kinder, begegnen Eltern und Kindern bei unseren Live-Konzerten. Es liegt uns persönlich am Herzen, auf die Chancen und Möglichkeiten aufmerksam zu machen, welche die neue Fr1da-Studie für Familien bringt. Mit nur einem kleinen Pieks in den Finger kann die Krankheit viel früher erkannt und behandelt werden.“, so Margit Sarholz.

Typ 1 Diabetes, die häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern, wird leider oft viel zu spät diagnostiziert und trifft die jungen Patienten und ihre Familien meist völlig unerwartet. Umso wichtiger ist eine Früherkennung. Studienleiterin Frau Prof. Dr. Anette-Gabriele Ziegler betonte bei der Auftaktveranstaltung am 10.11.2014 in München: „Bundesweit sind etwa 15.000 Kinder betroffen, Tendenz steigend. Mit einer einfachen Blutuntersuchung auf Diabetes-typische Autoantikörper können wir die Erkrankung schon Monate bis Jahre vor ihrem Ausbruch feststellen. Dies gibt den Kindern und Familien wertvolle Zeit, um sich auf den Umgang mit der Erkrankung vorzubereiten.“

Der neue Test zur Früherkennung ist für alle Kinder zwischen zwei und fünf Jahren in Bayern kostenlos und kann im Rahmen der jeweiligen Vorsorgeuntersuchungen oder auch bei einem anderen Kinderarztbesuch durchgeführt werden. Wichtig ist zu wissen, dass die Autoimmunkrankheit wirklich jeden treffen kann – auch ohne familiäre Vorbelastung.

Patienten und Ärzte finden weitere Informationen auf www.fr1da-studie.de.

Projektpartner der Fr1da-Studie sind neben dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege auch die Technische Universität München, der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. Landesverband Bayern, das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie PaedNetz Bayern e.V.
Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (MdL) hat die Schirmherrschaft übernommen.
Gefördert wird das Projekt vom Helmholtz Zentrum München, der Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern. des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, dem Landesverband Bayern der Betriebskrankenkassen und der US-amerikanischen Organisation zur Förderung der Diabetesforschung und -prävention JDRF (Juvenile Diabetes Research Foundation).

Über:

Sternschnuppe Verlag Margit Sarholz & Werner Meier
Frau Andrea Kretzschmar
Gartenstraße 5
85570 Ottenhofen
Deutschland

fon ..: 08121 1604
web ..: http://www.sternschnuppe.de
email : kretzschmar@sternschnuppe.de

Eine wichtige Information für alle Eltern von Kindern in Bayern. Typ 1 Diabetes kann jeden treffen und lebensbedrohlich werden. Deshalb ist eine Früherkennung wichtig. Diese ist mit der Fr1da-Studie kostenlos für alle Kinder in Bayern im Alter von zwei bis fünf Jahren beim Kinderarzt möglich.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Sternschnuppe Verlag Margit Sarholz & Werner Meier
Frau Andrea Kretzschmar
Gartenstraße 5
85570 Ottenhofen

fon ..: 08121 1604
web ..: http://www.sternschnuppe.de
email : kretzschmar@sternschnuppe.de

Ähnliche Beiträge