Damals konnte man die Aktie der German Office Real Estate AG für 5 Euro das Stück erwerben. Gut wer das getan hat, denn er kann sich über 80 % an Kursgewinn freuen. Natürlich ist jeder Aktienkurs immer nur eine Momentaufnahme und wir wissen eben auch, dass jeder Aktienkurs auch nicht nur von dem eigenen unternehmerischen Erfolg abhängt, sondern dass oft gesamte Branchen dann verlieren oder profitieren wenn es gute bzw. weniger gute Nachrichten zu der Branche gibt.

Erstaunlich ist aber, dass die Aktie der GORE AG auch während der Corona-Pandemie nicht an Wert verloren hat. Das zeugt vom Vertrauen, was die Aktionäre in das Unternehmen haben, in dessen unternehmerisches Konzept. Die GORE AG entwickelt vor allem Büroimmobilien an lukrativen Standorten. Jenen Standorten, die auch jetzt, wo sich der Immobilienmarkt  etwas abgeschwächt hat, immer noch interessant für Anleger sind. Vor allem dann, wenn die Immobilien wirtschaftlich optimiert sind.

Wir profitieren aber auch von der Corona-Pandemie, so ein Sprecher des Unternehmens, denn die Immobilienpreise sind auf breiter Front gesunken, gerade für die Immobilien, die zwar eine TOP-Vermietungsquote aufweisen, aber deren Mietverträge dann nur noch 1 oder 2 Jahre laufen. Hier haben wir genau die Zeit, die wir benötigen, um unser immobilienwirtschaftliches Konzept für so eine Immobilie auch umzusetzen. Dann kann man solch eine optimierte Immobilie gut an Investoren veräußern.

Unser Ziel ist es aber auch, den Kurs unserer Aktie bis auf 10 Euro zu bekommen. Dies spätestens bis zum Ende des Jahres. Das wäre dann eine Verdoppelung des Aktienkurses innerhalb von 12 Monaten.

Ich bin sicher, so ein Sprecher des Unternehmens, dass uns das dann auch gelingen wird.

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1