Dänemark verabschiedet 2020 ein Nachhaltigkeitsprogramm und ändert die Wirtschaft radikal, COVID 19 Pandemie als Treiber für Umweltschutz, von Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG, Schweiz

Das kleine Land Dänemark in Nordeuropa geht im Kampf gegen den Klimawandel in die Offensive. Das sechs Millionen Einwohner große Land gilt nach globalen Erhebungen immer wieder als Vorbild. Glücksforscher sehen das Land vor der Schweiz auf Platz 1 der glücklichsten Menschen. Im Index der menschlichen Entwicklung ist Dänemark regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Jetzt prescht Dänemark im Konsens voran: parteiübergreifend verabschiedete das Parlament ein Klimapaket. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen gemessen am Jahr 1990 um 70 Prozent gesenkt werden. Dazu sind vor allem Investitionen in erneuerbare Energien vorgesehen. Mit dem Pariser Klimaschutzabkommen wurde 2015 ein weltweiter Vertrag unter 195 Ländern geschlossen. Dänemark geht aber weit über die sonst üblichen Bemühungen der Weltgemeinschaft hinaus.

Versöhnung von Ökologie und Ökonomie

Bis 2030 sollen 3,4 Millionen Tonnen CO2-Ausstoß eingespart werden. Ein ganzes Bündel wurde verabschiedet. Die erneuerbaren Energien sollen günstiger und fossile Energien teurer gemacht werden. Nach einer aktuellen Studie des Fraunhofer Instituts in Deutschland ist insbesondere der gesellschaftliche Konsens wichtig, weil die Veränderungen im Bereich Umweltschutz wesentlich von der Einsicht der Bevölkerung getragen werden. Die Dänen jedenfalls geben sich begeistert. Sie wollen in den Privathaushalten bis 2030 Öl- und Gasheizungen abschaffen. Ein Mix aus Sonne, Wasser- und Windkraft soll die Energiewende stemmen; Wärmepumpen und Fernwärme soll es geben. Die Industrie in Dänemark trägt das Projekt mit; grünes Wachstum ohne Umweltauswirkungen ist das Ziel. Deutschland ist weniger ambitioniert. Ziel der Deutschen 55 Prozent Senkung und nicht 70 Prozent Senkung wie in Dänemark.

Klimaschutz für den Wirtschaftsmotor der Zukunft.

MABEWO AG Solar-Dome
MABEWO AG Solar-Dome

„Erneuerbare Energien nutzen und das Kreislaufsystem als Wirtschaftssystem etablieren“, ist der richtige Ansatz, so Umwelt-Ing. Jörg Trübl. Alle Produkte und wirtschaftlichen Prozesse müssen im Namen der Kreislaufwirtschaft gestaltet werden. Das heißt vor Ort geld- und ressourcensparend sowie umweltneutral produzieren. Die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien ist ein großer Schritt in Schaffung von Kreislaufwirtschaftssystemen. Sonne steht im Überfluss zur Verfügung. Die MABEWO AG leistet hierzu ihren Beitrag. Für die MABEWO AG liegt in den Solar-Dome Anlagen der Schlüssel der Zukunft. Es ist eine einzigartige Kombination aus Solartechnik und nachhaltigen Produktionsverfahren. Die MABEWO AG nutzt den Green-Dome um lokal biologisch Gemüse zu produzieren. Im Agrar–Dome wird Futtermittelanbau direkt vor Ort bereitgestellt. Der Pharma-Dome stellt Grundstoffe für die Pharmazie her. Der Life-Dome bietet eine sichere temporäre Unterbringung für Menschen in Not. Die MABEWO AG investiert in diese Dome-Anlagen und ist Produzent, Lieferant, Partner oder Helfer vor Ort.

Fazit: Zusammenspiel Ökologie und Ökonomie spielen in allen Bereichen eine Rolle!

Laut einer Studie der MacArthur Foundation wuchs die Weltbevölkerung von 2000 bis 2015 um rund ein Fünftel. Während dieser Zeit verdoppelte sich allerdings die Bekleidungsproduktion und die Wiederverwertungsquote verharrte auf ca. 10 Prozent. Dies verdeutlicht, wie wichtig das Umdenken, Aufklären und durch Transparenz die Wissensvermittlung von der Herstellung bis zur Wiederverwertung notwendig ist, die Kreislaufwirtschaft als Lösungskonzept zur Nachhaltigkeit beitragen könnte.

V.i.S.d.P.:

 

Catrin Soldo
Pressesprecherin

MABEWO AG

Kontakt:

MABEWO AG

Bodenstrasse 20
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft Lebensgrundlagen in denen grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Fotovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Pressekontakt:  

MABEWO AG
Catrin Soldo
Bodenstrasse 20
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
soc@mabewo.com