Wie das Internetportal diebewertung.de aus Leipzig bereits in der Vergangenheit richtig geschrieben hat, geht es bei der adcada Insolvenz um eine mögliche Kriminalinsolvenz mit all den Dingen, die da dann in der Zukunft noch kommen können.

Die Anmeldung der Forderungen zur Insolvenztabelle übernehmen wir dabei gerne für die Gläubiger der adcada GmbH und weiterer Gesellschaften aus dem adcada Unternehmenskonstrukt.

Die Adcada GmbH hat sich ja in der Vergangenheit immer als konzernleitende Muttergesellschaft in der Außendarstellung präsentiert. Daraus könnten dann aber auch Forderungen der Gesellschaften untereinander verbunden sein, denn nicht alle Anleger sind ja offensichtlich direkt beim Unternehmen adcada GmbH investiert.

Auch hier wird man dann im Rahmen des Insolvenzverfahrens eine analytische Aufarbeitung leisten müssen. Zudem können sich ja dann aus dieser Aufarbeitung natürlich auch deliktische Ansprüche gegen Benjamin Franklin Kühn, Dana Kühn, Heiko Kühn und Detlef Flüß ergeben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Rostock laufen derzeit ja noch. Ende offen, wobei für die Beschuldigten natürlich immer die Unschuldsvermutung gilt.

Wir gehen davon aus, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen, dass das Insolvenzverfahren der adcada GmbH in den nächsten Tagen eröffnet werden wird, insofern ist derzeit sicherlich der richtige Zeitpunkt, um sich nun zu dem Thema insgesamt einmal mit einem Rechtsanwalt zu beraten, der den Vorgang schon seit geraumer Zeit kennt und dann auch auf alle Fragen der Anleger eine Antwort geben kann.

Dafür steht Ihnen Rechtsanwalt Jens Reime gern unverbindlich zur Verfügung. Rechtsanwalt Reime ist zudem auch Rechtsberater der Interessengemeinschaft adcada die von Thomas Bremer von diebewertung.de in Leipzig ins Leben gerufen wurde.

https://rechtsanwalt-reime.de/

 

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Print Friendly, PDF & Email