Noch ist zwar der konkrete Insolvenzverwalter nicht benannt, aber das wird dann wohl in der nächsten Woche passieren, so Rechtsanwalt Jens Reime.

Im Rahmen dieses Insolvenzverfahrens werden wir dann für unsere Mandanten deren Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden. In welchem Umfang da in einigen Jahren eine Entschädigung der Anleger aus der Insolvenzmasse erfolgen kann, werden dann die nächsten Jahre zeigen.

Neben der Anmeldung der Insolvenzforderung werden wir dann prüfen, welche weiteren Möglichkeiten es gibt, um den konkreten Schaden unseres Mandanten zu verringern. Das es dort Personen gibt, die man in die Haftung nehmen kann, auch das, so Rechtsanwalt Jens Reime, hat mein Team schon herausgearbeitet.

Es kann sich durchaus lohnen, hier den einen oder anderen Mitwirkenden im adcada Konstrukt da in Anspruch zu nehmen.

Rechtsanwalt Reime geht auch davon aus, das weitere adcada Gesellschaften in Insolvenz gehen werden. Dies ist deshalb anzunehmen, weil gerade die adcada GmbH die konzernleitende Muttergesellschaft ist bzw. war. Undenkbar das dies keine Auswirkung auf anderen Gesellschaften der adcada Gesellschaften im In- und Ausland haben wird.

Auch hier haben wir uns bereits vorbereitet, um unsere Mandanten optimal zu vertreten.

https://rechtsanwalt-reime.de

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Print Friendly, PDF & Email