Möglicherweise war der Vortrag von Rechtsanwalt Thomas Arndt aus Rostock, firmierend unter adcada.law, aber handwerklich so schlecht, dass das Landgericht Rostock diesem Begehren nicht stattgegeben hatte.

Nun hat eben dieses Landgericht Rostock einen Verhandlungstermin anberaumt, um den Vorgang mit beiden Seiten, Kläger- und Beklagten-Partei, zu diskutieren um dann eine Entscheidung zu treffen. Möglich, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, dass man hier etwas erfährt, wie es um die gesamte adcada-Unternehmensgruppe steht.

Fragen sind derzeit ja zum Unternehmen adcada viele offen, denn es laufen derzeit auch noch staatsanwaltschaftliche Ermittlungsverfahren in Deutschland und in Liechtenstein. Zudem dürften dann in den nächsten Wochen und Monaten noch einige Prozesse mit den Aufsichtsbehörden anstehen.

Dies resultierend aus den Bescheiden der jeweiligen Behörden, die gegen das Unternehmen adcada erlassen wurden, wo gegen sich das Unternehmen adcada dann aber durch Widerspruch gewehrt hatte. Die Folge  sind natürlich dann eben auch gerichtliche Verfahren. Auch hier natürlich wie immer mit offenem Ausgang. Tendenz mäßig dürfte dann aber die jeweilige Finanzaufsichtsbehörde sein, die sich in solchen Verfahren durchsetzt. Letztlich machen es sich die Aufsichtsbehörden nicht einfach, solche Bescheide zu erlassen, wissend, dass diese Bescheide natürlich einen erheblichen Einfluss auf das betroffene Unternehmen haben.

Uns, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de, sind zudem weitere Verfahren des Unternehmens adcada bekannt.

Derzeit dürfte es das Unternehmen auch sicherlich schwer haben, überhaupt noch Gelder von Investoren zu bekommen. Zu mannigfaltig sind die Warnungen und Berichte zu dem Unternehmen im Internet. Hier haben unter anderem die Ostsee-Zeitung, das Handelsblatt, test.de, die Verbraucherzentrale usw. geschrieben. Da wird es dann irgendwann möglicherweise auch für die Verkäufer der Investments von adcada schwierig, dem Kunden zu erklären, dass die alle natürlich im Unrecht sind.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Print Friendly, PDF & Email