Erlös aus Trikotversteigerung von seltenem Friedensfahrttrikot der M4Energy eG kommt schwerstkranken Kindern in Leipzig-Markkleeberg zugute

BildDresden/ Leipzig / Berlin. Im Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig Markleeberg war die Freude groß: Vor wenigen Tagen konnte die Geschäftsführerin Ulrike Herkner einen Scheck in Höhe von 1.110 Euro durch den Vorstand der M4Energy eG, Bernd Meier und Maik Junker und den neuen Besitzer des ersteigerten Friedensfahrttrikots Jens Böttcher in Empfang nehmen.

Seit August wurde eines von zehn weltweit existierenden Trikots – original handsigniert von 15 ehemaligen deutschen Radsportlegenden – versteigert. Das Höchstgebot gab der Leipziger Jens Böttcher in Höhe von 555 Euro ab – die M4Energy eG verdoppelte diesen Betrag!

Die Erlös-Spendensumme nutzt das Kinderhospiz Bärenherz, um einen Teil der finanziellen Kosten für eine Kinderkrankenschwester mit Palliativschwerpunkt decken zu können. Glücklich über die Spende zeigte sich die Geschäftsführerin des Vereins, Ulrike Herkner: “Wir sind ganz glücklich und freuen uns riesig. Die Versteigerung zugunsten des Kinderhospizes Bärenherz war eine tolle Idee und zeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten zu helfen sein können. Wir freuen uns über diese kreative Aktion und danken der M4Energy eG für ihr Engagement. Und natürlich ganz besonders Herr Böttcher, dass er das Trikot ersteigert hat.”

Maik Junker der Vorstandsvorsitzende der M4Energy eG ist überzeugt, dass die Spende im Kinderhospiz besonders gut aufgehoben ist: “Wir haben einen kleinen Einblick in die Arbeit des Kinderhospizes erhalten und sind froh, dass wir mit dem Erlös nicht nur ein wenig helfen können, sondern auch die großartige Arbeit des Vereins Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V. und aller Mitarbeiter hier würdigen können.”

Auf dem Trikot finden sich Autogramme von Thomas Barth, Lothar Thoms, Dan Radtke, Täve Schur, Wolfgang Kühn, Eberhard Butzke, Andreas Petermann, Bernd Drogan, Martin Götze, Axel Peschel, Jan Schur, Gerhard Lauke, Falk Boden, Lutz Heßlich, Uwe Ampler, Hans-Joachim Hartnick, Peter Becker (1. Trainer von Jan Ullrich), Uwe Raab, Robert Bartko, Michal Poletek und Wolfgang Scheibner.

Auf dem Foto: Jens Böttcher (rechts) ist stolzer Besitzer und Ersteigerer des Friedensfahrttrikots. Ulrike Herkner nahm den Spendenscheck aus den Händen der beiden M4Energy eG -Vorstände Maik Junker (2.v.re.) und Bernd Meier (li.i.B.) entgegen. Foto: Ines Weitermann/ Presse & Marketing

Über:

M4Energy eG
Herr Maik Junker
Bertolt-Brecht-Allee 24
01309 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-656164-0
fax ..: 0351-656164-11
web ..: http://www.m4energy.de
email : kontakt@m4energy.de

Über M4Energy eG
Gegründet im Jahr 2010 mit Hauptsitz in Dresden als Energiegenossenschaft, agiert der Strom- und Gaslieferant bundesweit und beliefert Genossenschaftsmitglieder und Kunden aus dem privaten und gewerblichen Bereich. Im Rahmen des Genossenschaftsmodells versorgt das Unternehmen bundesweit Privat- und Gewerbekunden mit Strom und Gas sowie mit Wärmepumpenheizstrom und Strom für Nachtspeicherheizungen. Über 4.400 Genossenschaftsmitglieder und zirka 2.500 Kunden ohne Mitgliedschaft zählt die Genossenschaft heute.

Einen Grund für das kontinuierliche Wachstum sieht der Vorstand auch in der zuverlässigen Erreichbarkeit und persönlichen Betreuung der Mitglieder und Interessenten: “Gerade dieser individuelle Service wurde in den internen Strukturen, die überdies einem strengen externen Controlling unterliegen, berücksichtigt, um unserem eigenen Anspruch gerecht zu werden und uns vom Wettbewerb entscheidend abzuheben. Darüber hinaus partizipieren von den günstigen Konditionen nicht nur Privatkunden, sondern auch Gewerbe- und Industriekunden und Kommunen. Sie profitieren von genossenschaftlichen Prinzipien wie Mitbestimmung, Eigeninitiative, gemeinschaftlichem Einkauf, möglichen Gewinnrückflüssen an Mitglieder sowie hohen internen und externen Kontrollmechanismen. Damit überzeugen wir nicht nur mit Stabilität. Auch unsere Mitglieder kommen in den Genuss der transparenten genossenschaftlichen Aufstellung. Die Genossenschaft ist als Energiebeschaffungsmodell in der Gesellschaft angekommen und wird angenommen,” betont Maik Junker.

Seit 2014 bietet die Energiegenossenschaft für Verbände und Vereine spezielle Liefer-Pakete, im Rahmen eines intelligenten Sponsorings, welche dem Verein dauerhafte Einnahmen und finanzielle Entlastung des Umfeldes bei den Energiekosten ermöglicht. Für Unternehmen wurde das Produkt M4LOHNt entwickelt, das dem Unternehmen eine Alternative bei der Erhöhung des Reallohnes seiner Mitarbeiter ermöglicht, lohn- und sozialversicherungsfrei!

Der Energiedienstleister unterstützt von Beginn an zahlreiche soziale Projekte: Dazu gehören Sportveranstaltungen, Kindertagesstätten oder sozial geförderte Arbeitsplätze.

Die Energiegenossenschaft ist Mitglied im Bundesverband Mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschland e.V. (BVMW) und im Prüfungsverband der Deutschen Verkehrsdienstleistungs- und Konsumgenossenschaften e.V.

Kontakt
M4Energy eG o Bertolt-Brecht-Allee 24 o 01309 Dresden
Telefon: 0351 – 65 61 64-0 o E-Mail: kontakt@m4energy.de o www.m4energy.de

Der Verein Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Betrieb des gleichnamigen stationären Kinderhospizes über die eingeworbenen Mittel zu finanzieren. Das Haus mit Sitz im Kees’schen Park in Markkleeberg finanziert sich zu circa 80 Prozent aus Spenden. Bärenherz möchte ein Hort sein für lebensverkürzt erkrankte Kinder und ihre Familien. Hier können sie Beratung, qualifizierte Pflege und liebevolle Betreuung erhalten sowie Entlastung und Trost finden. Dafür stellt Bärenherz medizinische, pflegerische und psychosoziale Angebote für die gesamte Familie bereit.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: 03329 – 691847
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@m4energy.de